Am Mittwoch, den 18.03.2020 haben wir das Corona Café gestartet.

Die Zeiten sind gerade etwas seltsam und wir alle werden bis auf weiteres soziale Kontakte, auch in Netzwerken wie unserem einstellen müssen. Zumindest im echten Leben. Virtuell und digital kann es aber immer weiter gehen!

Ein Netzwerk ist schließlich in erster Linie dazu da, einander zu stärken. Wir Initiatoren hören immer wieder von einzelnen auch deren Sorgen und Nöte (natürlich auch die guten Dinge, die passieren) rund um das eigene Geschäft.

Natürlich hat jeder von uns sein eigenes, soziales Umfeld – und doch ist es so, dass Freunde und Bekannte, die selbst nicht selbständig oder Unternehmer sind, manche Probleme einfach nicht verstehen. Oder man sich vielleicht auch gar nicht erklären möchte. Daher hat uns schon oft das Feedback erreicht, dass es einfach gut tut, sich einmal im Monat mit anderen Selbständigen austauschen zu können. Diesen Austausch möchten wir euch digital weiter anbieten.

Gerade jetzt, wo viele von uns mit abgesagten Aufträgen, wenig Publikumsverkehr etc. zu tun haben und plötzlich ganz neue Probleme auftauchen. Was, wenn die Mitarbeiterin plötzlich fünf Wochen lang ein Kind betreuen muss? Wie geht man mit Kranken um? Wo gibt es Hilfe? Oder auch einfach mal, um Dampf abzulassen, ohne dass es die Öffentlichkeit mitbekommt. ;)

Abgeschaut haben wir uns das Ganze beim webgrrl e.V., die regelmäßige, offene Onlinetreffen haben, die einzig dem lockeren Austausch dienen. Genau ein solches „Online Café“ möchten wir euch in den nächsten Wochen auch anbieten. Hierfür stellt Nadine uns ihren Zoom-Account zur Verfügung.

Zoom ist ein Tool zur Onlinekonferenz, das z.B. auch für Webinare genutzt werden kann. Für euch als User ist es kostenlos, ihr müsst euch nur einen so genannten „Client“ herunterladen und könnt euch dann über einen Link in unser „Corona Café“ einklinken. Die ersten Male wird einer der Initatioren als „Moderator“ dabei sein, aber natürlich können auch wir nicht immer dabei sein. Das Ganze wird so eingestellt, dass der erste, der den Link aufruft, das Meeting quasi „eröffnet“. Es gibt die Möglichkeit, sich via Webcam & Headset zu unterhalten oder über ein Chatpanel. Ob ihr es nutzen könnt (geht am Rechner und auch am Smartphone) könnt ihr unter https://zoom.us/test selbst überprüfen.

Nadine hilft euch gerne bei technischen Fragen dazu.

Da das Ganze natürlich ein geschützter Raum bleiben soll, werden wir den Link nicht öffentlich posten. Wendet euch bitte direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, dann bekommt ihr den Link.

Das Corona Café findet statt:

Donnerstags: 19 – 21 Uhr

Ihr könnt euch in diesem Zeitraum jederzeit einklinken. Wir würden uns wirklich freuen, wenn ihr es auch tut, wenn euch nirgends der Schuh drückt - einfach nur, um zu quatschen.

Übrigens: Natürlich werden diese "Café-Treffen" NICHT aufgezeichnet. Es ist und bleibt ein geschützer Raum für euch.

[UPDATE] Auch in der Rhein-Zeitung ist zwischenzeitlich ein kleiner Bericht zu unserem Corona Café erschienen.

rznun2020